Rohstoffe & Herstellung unserer Seifen

Wir achten bei der sorgfältigen Auswahl unserer Rohstoffe darauf, dass diese ausschliesslich aus bester sortenreiner Rohware hergestellt werden, was durch stets aktuelle Analysezertifikate von unseren Lieferanten gesichert wird.

 

Ebenso achten wir darauf, dass unsere Pflanzenfette- und öle, die wir verarbeiten GMO frei (genetically modified organism) bzw. auf deutsch GVO frei sind. Das heisst frei von genetisch veränderten Organismen, also Gentechnik frei sind!

 

Fette:

Als Hauptrohstoffe für unsere handgesiedeten Seifen dienen Fette. Diese haben unterschiedliche Eigenschaften und beeinflussen damit die späteren Wascheigenschaften des fertigen Stückes Seife. Wir verwenden ausschliesslich pflanzliche Fette und Öle in Lebensmittelqualität und zu einem großen Teil aus kontrolliert biologischem Anbau. In unserer "100% Bio-Pflanzenölseifen" Serie verarbeiten wir Fette ausschliesslich aus kontrolliert biologischem Anbau. Worauf wir von Anfang an bei der Herstellung unserer Seifen verzichten ist der Einsatz von Palmöl. Palmöl wird oft als Hauptzutat bei der Herstellung von Pflanzenölseifen verwendet - vor allem, weil es sehr günstig im Einkauf ist.  Für Palmöl werden jedoch tropische Regenwälder im großen Stil abgeholzt - mit allen daraus folgenden negativen Konsequenzen - dies wollen wir mit unseren Produkten nicht unterstützen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier oder hier

Das Interview, das ZEROPALMÖL, eine Kampagne des SAVE Wildlife Conservation Fund, einer gemeinnützigen Stiftung, die sich gezielt für den Natur- und Artenschutz einsetzt zu diesem Thema mit uns geführt hat, finden Sie hier

 

 

Duft:

Den feinen Duft unserer Seifen erhalten wir durch den Einsatz 100% naturreiner ätherischer Öle. Ausgewählte Kombinationen ätherischer Öler verleihen unseren Seifen einen dezenten Duft.

 

 

Kräuter:

Neben getrockneten Blüten von zum Beispiel Lavendel und Rose, die das Äußere der Seifen zieren, verwenden wir für die Herstellung der Seifen weitere wertvolle Pflanzen und Kräuter. Beispielsweise Ringelblume oder Salbei sind seit jeher als traditionelle Heilpflanzen bekannt. Im Kaltauszug-Verfahren können die heilsamen Wirkstoffe der verschiedenen Kräuter extrahiert werden. So stehen uns konzentrierte Kräuteröle mit der Kraft aus der Natur zur Weiterverwendung bei der Seifenherstellung zur Verfügung.

 

 

Färbung:

Die Farbigkeit unserer Seifen erhalten wir zum einen durch die natürlichen Farbwerte der verwendeten Pflanzenöle und deren unterschiedlicher Konzentration in den Seifen. Kokosfett und Sheabutter ist beispielsweise ein sehr helles Fett, Onlivenöl und Riszinusöl hingegen färben die Seife eher dunkel. Die Blaufärbung unserer Seife "Meeresschatz" oder der "Blauen Brise" usw. entsteht durch den Einsatz von Indigo. Das Indigo ist ein wertvoller Naturfarbstoff, der aus der Indigo-Pflanze gewonnen wird. Wir verwenden in unseren Seifen ausschliesslich das echte, natürliche Indigo und nicht das synthetisch erzeugte Indgopulver.

Den warm-erdigen Orangeton unserer Honig & Sanddorn Seife  verdanken wir unserem Honig, dem Orange-Farbstoff aus dem Sanddorn und dem kräftig leuchtendem Orange des Kurkumas, das auch als Gewürz in der Küche bekannt ist.

Eine helle Farbgebung der Seifen erreichen wir neben dem Einsatz von weisser Rügener Heilkreide zum Beispiel mit der Bio-Ziegenmilch.

 

 

Herstellung - wie Fette zu Seife werden:

Um Seife herstellen zu können, benötigt man eine Lauge. Als Lauge verwenden wir Natriumhydroxid, auch unter der Bezeichnung kaustisches Soda bekannt. Als Lauge wird es den Fetten hinzugegeben und die Verseifung beginnt! Aus den flüssigen Fetten formt sich eine erst breiige, dann immer fester werdende Masse - der Seifenleim. Es dauert eine Weile bis der Seifenblock vollständig ausgehärtet ist, erst dann kann der Seifenblock aus der Holzform entformt werden. Der Block muss nun einige Zeit ruhen und reifen - wie guter Wein! Je länger die Seife reift, desto milder wird sie und damit schonender zu unserer Haut.

 

Überzeugen Sie sich selbst von der ausgesuchten Qualität unserer handgemachten Produkte. Benötigen Sie weitere Informationen?

Gern beantworten wir Ihre Fragen!

Brennesselseife, Kräuterseife, Gärtnerseife, Minzöl, vegan, ohne Palmöl, Seifenmanufaktur
Die Brennessel frisch geerntet, trocknet im Wind. So steht sie uns später zur Verfügung, um sie z.B. in der Seife "Morgengruß" zuverarbeiten.